Konzertbericht in der "Aargauer Zeitung", 31.03.2007

Jazz für Feinschmecker
 

Zofingen - Echte Clubatmosphäre wie in den Greenwich-Village-Jazzclubs herrschte in der Bar Lounge vom «Römerbad».
 

Kristina Tajsic (vocal) und Christoph Hegi (piano) liessen die herrliche Musik eines Nat King Cole, aber auch die hier eher unbekannte musikalische Seite von Doris Day und Marilyn Monroe wieder auferstehen.

VIEL FINGERSPITZENGEFÜHL
In der überaus schmucken Bar drängten sich die Zuhörer in grosser Anzahl vorne zum Easy Listening und hinten an der Theke zum Small Talk mit angenehmem Background. Kristina Tajsic intonierte die Jazz- und Filmhits in einer souveränen und charmanten Art, dass bei der Auferstehung dieser tollen Melodien von einst gar manchem Zuhörer warm ums Herz wurde.
Der Pianist Christoph Hegi begleitete seine musikalische Partnerin mit traumwandlerischer Sicherheit und absolutem Fingerspitzengefühl. Es ist bewundernswert, wie diese zwei jungen Musiker die Melodien der älteren Semester mit einer Frische und Selbstverständlichkeit auftischten, als wären sie von heute. Die ausserordendliche lebendige Stimmung im "Römer" rundete das ganze ab.
Die Organisatoren (Jazzcub Zofingen und und das Team vom «Römerbad») waren erfreut und erstaunt über das grosse Interesse und den gewaltigen Puplikumsaufmarsch. Offensichtlich bestand hier bis jetzt eine Marktlücke.


Ernst Leibundgut

Rückblick im "REGIO LIVE"


Überraschend gross sei er gewesen, der Publikumsaufmarsch anlässlich des 1. Jazz im Römerbad, das der Zofinger Jazzclub im Rahmen einer neuen Konzertserie Ende März erstmals durchführte. «voice meets piano» begeisterte das Publikum und sorgte für eine gelungene Premiére, blickt Ernst Leibundgut, im Jazzclub Zofingen für die Bandauswahl zuständig, zurück.

 

 
 
Homepage > Presse > AZ vom 31.3.2007