Bericht im "Oltner Tagblatt", 22.03.2007

Olten
Jazz im Aarhof
 

voice meets piano & more


Besonders zu erwähnen sind die dargebotenen Songs wie die Startnummer «Cry me a River» von Arthur Hamilton, die von der Sängerin mit dem Pianisten im Duo präsentiert wurde.
Für die beiden darauf folgenden Stücke «Don't try» und «I love Paris» gesellte sich der renommierte Bassist Roman Dylag zur Gruppe der in der zweit genannten Nummer gleich die Einleitung als Solist intonierte. Dieses Stück des bekannten Komponisten Cole Porter und von Katharina Valente als «Ganz Paris träumt von der Liebe» bekannt geworden, zog die Zuhörerschaft in Bann.
Ab der vierten Nummer «Straighten up and fly right» komplettierte sich das Quartett mit dem englischen Posaunisten John Service, der mit der Sängerin interessante musikalische Dialoge lieferte. Mit «Sentimental Journey», «Moon River» präsentierte das Quartett beliebte Ohrwürmer in musikalisch hervorragenden Arrangements.

...
 

 
 
Homepage > Presse > Oltner Tagblatt, 22.03.2007